Bartöl vegan – Das ist uns wichtig

Bartöl vegan - Das ist uns wichtig

Dies vegan, das vegan, Bartöl vegan, alles vegan, jeder vegan. Schuhe vegan, Bürsten vegan, Harley Davidson vegan. Vegan ist voll im Trend sagen die einen und die anderen rennen dem Trend nach, um auch irgendwie dabei zu sein und wir….ja wir sind mitten drin, jedoch aus einem anderen Grund. Vegan ist für uns ein Zeichen von Liebe zur Natur und sich selbst. Ihr Männer, die Ihr so männlich seid, verdreht nicht die Augen. Es tut nicht weh und ist auch nicht uncool. Vegan ist dafür aber total Mann finden wir von Rabe & Fuchs. Schließlich ist es männlich, sich über das bewusst zu sein, was Man(n) sich selbst in den Bart oder andere Körperstellen schmiert. Etwas Respekt sich selbst gegenüber, etwas Respekt gegenüber deiner Umwelt. Ob Du es glaubst oder nicht, vegan ist besser als Chemie. Irre.

 

Was bedeutet vegan?

Männer sind ja insgesamt recht pragmatisch was das Thema Herrenpflege oder auch Herrenkosmetik angeht. Wir mögen es ebenfalls einfach und minimalistisch, daher erklären wir es Dir kurz und knapp. Vegane Kosmetik enthält keine Inhaltsstoffe, die aus oder von Tieren produziert wurden. Das war einfach, oder? Der Begriff „Vegan“ ist rechtlich gesehen nicht zu 100 % definiert. Nur weil Vegan drauf steht, heißt das noch lange nicht, das die Produkte auch ohne Tierversuche hergestellt wurden. In der EU sind Tierversuche dahingehend komplett verboten und daher eigentlich selbstverständlich. In einer EU-Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel („EU-KosmetikVO“) wurde verboten, die Sicherheit von kosmetischen Mitteln und ihrer Bestandteile an Tieren zu testen. Wir von Rabe & Fuchs sind vegan und möchten es auch bleiben. Für uns kommt weder Chemie in nach Frage noch irgendeine Art von tierischer Ausbeutung oder kosmetischen Tests an Ihnen.

Wie unterscheidet sich nun Naturkosmetik von veganer Kosmetik? Naturkosmetik besteht aus pflanzlichen Rohstoffen und / oder den Erzeugnissen lebender Tiere. Das könnte zum Beispiel Honig sein. Honig wird oft in Moustachewachs oder Bartbalsam genutzt. Rohstoffe aus bereits toten Wirbeltieren sind verboten. Klar soweit?

 

Vegane (Bart)Pflege, geht das?

Ja das geht. Männer die vegane Pflege wollen, haben es leider noch nicht so einfach wie das weibliche Geschlecht. Frauen haben es echt gut. Ein kurzer Trip zu einem der drölf-zisch-tausend Drogerieketten um die Ecke, einmal irgendwo ins Regal geschaut und die vegane Reizüberflutung kann losgehen. Der Mann hat es da etwas schwerer. Ist das Wort „Vegan“ doch noch etwas verpönt in den Regalen der „Männerabteilung“. Der Stereotyp Mann scheint noch immer der harte Typ zu sein, welcher zu cool für vegan ist, sein Essen noch selbst jagt, dicke Autos fährt, Frauen als „irgendetwas„ sieht statt Ihnen Respekt zu zollen. Männlichkeit wird weder im TV (Gott sei Dank besitze ich sowas nicht) noch in Medien durch einen Gentleman dargestellt der sich mit sich selbst und seiner Pflege auseinandersetzt. Nein, der Mann, der muss einfach sein. Ein 12-in-1 Pflegeprodukt mit Schwarzkohle Carbon Zusatz, für Haare, Gesicht, Geschlechtsteil, Zähne und Fußnägel.

Männers, mal ehrlich jetzt, wir wollen doch Qualität. Wir wollen Qualität im Leben, in der Kleidung, beim Essen, beim Thema Auto, in der Beziehung und beim Job. Aber ausgerechnet bei der persönlichen Pflege soll das nicht so sein? Nein, Blödsinn. Wir wollen Qualität, wenn es um Pflege geht. Daher setzen wir Männer uns auch mit dem auseinander, was so drin ist, in dem, was wir uns so in den Bart massieren. Wir sind nicht so einfach gestrickt, dass uns die persönliche Pflege “egal“ ist. Wir von Rabe & Fuchs verstehen Qualität und leben diese in jedem kleinsten Teil unseres Bartöls. Menschen die unser Produkt kennen, werden dir das uneingeschränkt bestätigen. Wir lieben Vegan, weil wir wissen, dass es uns und der Umwelt gut tut. Cool und männlich sind wir trotzdem. Also keine falsche Scheu vor veganer Kosmetik.

 

Vegane Bartpflege Produkte, ein Muss!

Die Aufmerksamkeit der Männerwelt dreht sich immer mehr um die Inhaltsstoffe und den Herstellungsprozess der Pflegeprodukte die Sie nutzen. Sie verzichten nun auf Silikon und Parabene, weil Sie um die Kritik dieser Stoffe wissen. Aluminium im Deo ist auch nicht mehr gewollt, Palmöl wird weniger und für Tierversuche hat niemand Verständnis. Zumindest niemand dessen ethischer Kompass einigermaßen funktioniert. Daher ist der Weg zum veganen Pflegeprodukt fast unvermeidlich. Das ist gut so. Denk doch mal kurz drüber nach. Wir nehmen einfach mal das Thema Bartöl. Im besten Fall benutzt Du Dein Bartöl morgens und abends, jeden Tag. Jeden Tag nimmst Du Dir einige Tropfen und verteilst Sie im Bart, auf der Haut, in der Nähe deiner Schleimhäute. Möchtest Du Dir jeden Tag Chemie ins Gesicht einmassieren? Künstliche Weichmacher die in großen Mengen sogar giftig sein können? Auf Dauer reizen Sie die Haut und können für Juckreiz und Schuppen sorgen. Dein Körper profitiert immer von natürlichen Stoffen, soviel sollte klar sein. Wenn Du Deinen Bart pflegen willst, wenn Du willst, dass er immer einen guten Eindruck macht, nutze natürliche vegane Produkte. Damit tust Du Dir, deinem Bart und deiner Umwelt etwas Gutes.

 

Rabe & Fuchs Bartöl – In eigener Sache

Rabe & Fuchs steht für Qualität und Leidenschaft. Wir sind der Auffassung, dass Qualität nur dann entstehen kann, wenn wir die besten Möglichkeiten nutzen die uns zur Verfügung stehen. Dabei halten wir die Dinge einfach. Vegane Inhaltsstoffe gehören zu diesen einfachen, besten Möglichkeiten. Der moderne Mann oder auch Gentleman, ob mit oder ohne Bart, hat ein Recht auf vegane Produkte. Rabe & Fuchs folgt keinem veganen Trend. Rabe & Fuchs setzt den neuen Standard. Wir danken Dir für dein Vertrauen.


Share this post
  , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Allgemeine Geschäftsbedingungen | Allgemeine Geschäftsbedingungen

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Allgemeine Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zurück