Jojobaöl für den Bart

Allgemeines zu Jojobaöl

Wenn Du es genau nimmst, ist JoJobaöl kein Öl sondern ein flüssiges (Pflanzen)Wachs. Sinken Temperaturen Richtung 10° Celsius ist die Konsistenz eher fest, steigt die Temperatur hingegen Richtung Zimmertemperatur verflüssigt es sich. JoJobaöl wird aus den Samen des Jojobachstrauchs gewonnen. Dieser bis zu drei Meter hohe Strauch wächst am besten in der Sonora-Wüste in Mittelamerika. Zentrale Anbaugebiete sind jedoch nicht nur in den USA sondern auch in Australien, Peru, Indien, Kenia und Argentinien. Die Indianer des Papago Stammes nennen es “Ho-ho-ba”. Der Botaniker Thomas William Simmonds (1767-1804) verlieh der Pflanze seinen Namen.  Jojobaöl ist ist bis zu zehn Jahren haltbar, was es seiner eigenen biologischen Zusammensetzung zu verdanken hat. Dies erlaubt es, in der Produktherstellung auch ohne Konservierungsstoffe zu arbeiten. Bereits die alten Völker Mexikos nutzen JoJobaöl um Haut und Haare zum Beispiel vor der starken Sonne zu schützen.

Rabe & Fuchs Bartöl Inhaltsstoffe Jojobaöl

Anwendung und Wirkung von Jojobaöl

JoJobaöl (Simmondsia Chinensis) ist perfekt für die tägliche Bart- und Hautpflege geeignet, da es dem körpereigenen Öl sehr ähnelt. Es reguliert die Talgdrüsen unreiner Haut, zieht schnell ein und hinterlässt keinen Öl-Film in Haut und Haar. Ebenfalls hat das Öl den immensen Vorteil, dass es nicht klebrig oder ranzig wird. Daher kann es bedenkenlos für den Bart genutzt werden. Gerade trockenes und sprödes Haar profitiert von der Feuchtigkeit des Öls. Zudem wirkt jojobaöl entzündungshemmend und bringt einen natürlichen Lichtschutzfaktor von drei bis vier mit.

Das Basisöl  ist reich an natürlichen Lipiden, welche denen der eigenen Haut sehr ähneln. Daher ist es in der Lage irritierte, beschädigte Haut zu beruhigen und zu schützen. Ebenfalls hilft es gegen trockene Haut, trockenes Haar, Schuppenflechte, Ekzeme und vor allem Entzündungen. Es hält das Haar gesund, da es nicht von außen wirkt, sondern über die Wurzel von innen heraus. So wird sprödes und splissiges Barthaar vermieden.

Neben diesen Eigenschaften bringt JoJoba deinem Bart viel Provitamin A (Betacarotin), Vitamin E, Vitamine der Gruppe B, Mineralien und Simmondsin mit. Das Provitamin A spielt eine zentrale Rolle beim Aufbau der Haut und dem Zellwachstum. Es unterstützt Deine Haut bei der Regeneration und bildet eine sehr wirksame, natürliche Barriere gegen Bakterien, Viren und sogar Parasiten.  Vitamin E strafft die, da es den Kollagenhaushalt der Haut erhöht. Wunden heilen schneller, da Zellen sich bilden können ohne dass Sie von freien Radikalen angegriffen werden. Das hilft auch zum Beispiel bei Sonnenbrand. Das Vitamin legt einen Schutzfilm über deinen Bart, welcher vor Einflüssen wie Kälte, Sonne, Trockenheit oder Heizungsluft schützt. Vitamine aus der Gruppe B sorgen helfen zum Beispiel Reizbarkeit oder Müdigkeit. Insgesamt sorgt dieser Vitamin Cocktail für ein frisches, gutes Gefühl. Besonders am Morgen.

Für den Bart

Schon im 18. Jahrhundert wurden Haarpflegeprodukte aus Jojoba hergestellt. Damals durch die bereits erwähnten Papago-Indiander. Jojobaöl legt sich nicht einfach auf deinen Haaren ab. Es sorgt dafür, dass Molekühle in die sogenannte Haarfolikel geschickt werden. So wirkt es direkt im Haar. Trockenes und brüchiges wird also von innen heraus genährt und erhält neue Kraft. Äußere Erscheinungen wie Spliss oder Frizz werden nicht einfach überdeckt sondern wirklich repariert.

Wie bereits erwähnt, besteht das Jojobaöl teilweise aus körpereigenen Substanzen. Das sorgt dafür, dass das Öl leicht aufgenommen werden kann und insgesamt eine hohe Akzeptanz von deinem Haar bekommt. Es ist antibakteriell und schützt dich durch die Vitamine und reinigende Wirkung vor Juckreiz. Gerade an eher warmen Tagen ist das wirklich notwendig. Das Öl schlägt weitere zwei Fliegen mit einer Klappe, wie im Volksmund so schön gesagt wird. Das Öl befeuchtet einerseits Haut und Haar, löst aber auf der anderen Seite überflüssige Fette. Das hilft gegen Haarausfall und macht einen Bart dichter.

Für die Haut

Das Öl verfügt über einen natürlichen Lichtschutzfaktor und schützt so dein Gesicht und deinen Bart vor den Einflüssen der UV-Strahlung. Bereits vorhandene Bräune wird durch das Vitamin E erhalten. Wie auch bei den Haaren deines Bartes wirkt das Öl nicht auf der Haut sondern innerhalb der Haut. Es unterstützt Sie direkt von innen, erhöht die Elastizität und versorgt Sie über lange Zeit mit Feuchtigkeit ohne Rückfettung. Es verbindet sich mit dem körpereigenen Talgfilm und sorgt dafür, das die Poren frei beleiben.

Inhaltsstoffe von Jojobaöl

Jojobaöl entählt folgende Stoffe als Basisöl:

  • Ölsäure zu ca. 10%
  • Gadoleinsäure zu ca. 70%
  • Erucasäure zu ca. 15%
  • Palmitinsäure mit einem geringen Anteil von 1%
  • Nervosäure von rund 2%